Debian updaten

  • Ich bin ja bei vielen Usern auf den Servern unterwegs und mir ist aufgefallen, dass fast ausnahmslos die Updates für das OS nicht eingespielt werden. Meist sind die Server im Auslieferungszustand und demzufolge erheblich Sicherheitsrelevant. Für Debian geht das Updaten schnell und ohne große Grundkenntnisse in Linux.


    1. apt-get update
    2. apt-get upgrade oder
    3. apt-get dist-upgrade


    Der erste Befehl updatet die Paketliste, der zweite updatet die
    wichtigsten System-Dateien oder alternativ der dritte bringt euer Debian GNU/Linux auf den neuesten Stand. Die Paketquellen stehen in der /etc/apt/sources.list und dort können auch neue bzw. die aktuellen Quellen eingetragen werden.